Pferdefotografie Bildbearbeitung

In der Pferdefotografie spielt die Bildbearbeitung eine große Rolle. Dies liegt nicht daran, dass etwas Pferdefotografen schlechtere Pferdebilder machen und am Ende mehr Nachbearbeiten müssen, als andere Fotografen. Vielmehr gibt es im Bereich der Pferdebilder und in der Pferdefotografie oft Dinge die retuschiert oder verändert werden müssen um ein möglichst harmonisches Pferdebild darzustellen. Dies sind beispielsweise störende Zäune der Weide im Hintergrund, ein Halfter oder auch Zaumzeug. Angefangen wird auch bei Pferdebilder n mit der Bildbearbeitung des Lichts und der Farben. Die Pferdebilder bearbeite ich deshalb erst einmal mit Adobe Lightroom. Zum einen nutze ich das Programm, um die Pferdebilder aus den Shooting zu ordnen und zu sortieren, zum anderen lassen sich die Grundfarben und das Licht sehr leicht auf viele verschiedene Art und Weise bearbeiten.

Hier habe ich euch ein Beispiel meiner Pferdebilder für die Bildbearbeitung herausgesucht. Wie ihr seht, ist das Pferdebild noch komplett unbearbeitet. Der Bildausschnitt ist nicht optimal und natürlich ist auch noch offensichtlich, dass unser Hellecho hier nicht frei am Strand entlang galoppiert. Direkt aus der Kamera (out of cam) sehen viele meiner Pferdebilder noch so roh aus. Das Bild ist anfangs außerdem noch weniger satt an Farben. Zudem ist das Pferd aus dem Fotoshooting durch das Gegenlicht etwas dunkel geraten. Diese Licht- und Farbveränderungen bearbeite ich zuerst, wenn ich mich an die Bildbearbeitung der meiner Pferdebilder setze. 

 

Nun, im nächsten Schritt der Bildbearbeitung, könnt Ihr schon eine deutliche Veränderung des Pferdebildes sehen. Das Pferd wurde durch die Bearbeitung mit Lightroom partiell etwas aufgehellt, die Farben des Himmels wurden satter und verstärkt.  Da mir jedoch auch der Bildausschnitt nicht ganz gefallen hat, habe ich mir das Pferdebild noch passend zugeschnitten und das Pferd so etwas mehr in den Fokus gelegt.

 

Im nächsten Schritt der Bildbearbeitung meiner Pferdebilder wechsle ich das Programm von Lightroom zu Photoshop. Photoshop erlaubt es mir nun die Feinheiten in der Bildbearbeitung des Pferdebildes zu verändern. Zum einen muss auf dem Pferdebild natürlich das Halfter und der Strick entfernt werden. Das gelingt einem auf verschiedene Wegen. Jeder Pferdefotograf hat da so seinen eigenen Workflow und benutzt gegebenenfalls andere Werkzeuge oder kombiniert verschiedene miteinander. Wie auch bei allen anderen Arten der Fotografie, ist die Pferdefotografie nicht nur ein Job, den man einfach ausführt, sondern auch eine Leidenschaft. Jeder Fotograf hat seine eigene Handschrift und seinen eigenen Stil, den er bei der Pferdefotografie Bildbearbeitung mit einfließen lässt. Denn Pferdefotografen sind, wie jeder andere Fotograf, auch Künstler.

Im letzten Schritt gehe ich bei der Pferdebilder Bearbeitung gehe ich noch einmal auf alle Feinheiten des Bildes ein. Mit bestimmten Werkzeugen in Photoshop helle ich bestimmte Bereiche von dem Pferdebild noch einmal auf oder dunkle sie etwas ab. Dadurch verändert sich noch einmal der Ausdruck des Pferdes auf dem Pferdebild und man kann bestimmte Punkte Hervorheben und betonen, oder etwas in den Hintergrund rücken lassen. Alle störenden Menschen und Gegenstände wurden durch die Bildbearbeitung aus dem Pferdebild entfernt, sodass ein sauberes Ergebnis zustande gekommen ist. Außerdem habe ich erneut die Farben etwas bekräftigt und verändert, um die Stimmung des Sonnenuntergangs besser hervorzuheben.

 

Ich habe euch bewusst ein Pferdebild herausgesucht, dass in einem freien Projekt entstanden ist und an dem deutlich mehr verändert wurde, als es eigentlich bei mir der Fall ist. Ich versuche bei der Bildbearbeitung der Pferdebilder von Kundenshootings immer möglichst nah am Original zu bleiben um die Stimmung, die an jenem Tag herrschte, voll einzufangen und zu verewigen. Solltet ihr bei eurem Fotoshooting mit Pferd eine ähnlich starke Pferdebildbearbeitung  wünschen, könnt Ihr mir das natürlich jederzeit mitteilen.

Vorher

Nachher